Leipzig und Asgaroon

Ich werde am Samstag in Leipzig sein. Natürlich liegt mir Asgaroon sehr am Herzen. Ich will mich gerne mit Lesern austauschen und Anregungen entgegennehmen. Das Asgaroon Universum ist ja noch jung und sehr ausbaufähig. Gute Ideen und Vorschläge sind mir immer willkommen. Darüber hinaus freue ich mich auf das Buch UMRAY, an dem ich als Autor und Illustrator mitgewirkt habe.

ASGAROON: Der Stählerne Planet

UMRAY

 

Bücher die den Himmel stürmen !!!

Es ist gerade mal 4 Monate her, als die ASGAROON Space Opera an den Start ging und  sich seitdem in den oberen Rängen auf Amazon und anderen Buchplattformen bewegt. Inzwischen ist die Dystopie Geschichtensammlung UMRAY, an der ich mitwirken durfte, ebenfalls erhältlich und zieht steil hinauf, in den Bücher Himmel. Zur Zeit befeuern sich ASGAROON und UMRAY gegenseitig, was mir natürlich sehr recht ist.

Asgaroon: Der Stählerne Planet

UMRAY

Leipziger Buchmesse … omg!

Ich bin ziemlich aufgeregt. Die Leipziger Buchmesse steht bevor und ich werde mit dem Papierverzierer Verlag vor Ort sein. Asgaroon steht für mich natürlich im Mittelpunkt und ich will herausfinden, wie dieser neue Kosmos, bei den Lesern ankommt. Es wurde ja oft herumgenörgelt, dass epische Erzählungen meist aus dem angelsächsischen Bereich kommen und Europa – respektive  Deutschland – in dieser Hinsicht eher ein Brachland darstellen. Gut, ich will den Gegenbeweis antreten, bin mir aber auch bewusst, wie heikel ein Publikum sein kann. Wie auch immer… man darf gespannt sein,  was auf und nach der Buchmesse passieren wird.

Danke an Nachtschatten (Mikail the Bard)

https://mikailderbarde.wordpress.com/2015/02/11/nach-schatten-stellt-vor-asgaroon-die-vision-eines-universums/

Nach-Schatten stellt vor: Asgaroon – die Vision eines Universums

Es ist schon seltsam wie man manchmal auf interessante Menschen treffen kann. Den Einen triftt man bei Einkauf im Supermarkt, den Anderen in öffentlichen Verkehrsmitteln, wieder Andere lernt man bei einem gepflegten Bierchen in der Kneipe nebenan kennen – oder wie es heute üblich ist im Internet. Mich erreichte am 10.02.2105 eine PM über Facebook von Allan Joel Stark der von Ralf Locke (den ich auch über Facebook kennengelernt hatte und mit dem mich die Leidenschaft für die Romane Dan Shocker’s verbindet) meinen Facebook-Namen bekommen hatte.
Der-staehlerne-PlanetDer Grund der Kontaktaufnahme war das Allan Leute sucht die Spaß daran hätten dabei zu helfen die Serie ASGAROON (die von Allan geschrieben wird) zu etablieren. Einige Bücher sind schon als eBooks erschienen, aber Allan J.Stark plant das ganz Asgaroon Universum auszudehnen und auszubauen. Allan schreibt nicht nur die Stories, nein er gestaltet auch die Titelbilder selbst. (Von denen ich eines hier mit Genehmigung des Autors zeigen darf.)
Diese eBooks sind alle schon im Papierverzierer Verlagerschienen und käuflich zu erwerben. Außerdem besitzt der Autor eine eigene Hompage wo er seine Werke und seine Zeichnungen vorstellt. Dort erfahrt ihr auch mehr über ihn.
Auf Facebook ist er hier zu finden, ausserdem gibt es dort auch eine Asgaroon-Community sowie eine AsgaroonImperis Stellaris Seite. Dort könnt ihr ebenfalls etwas über den Autoren und sein Universum erfahren.Was Allan aber sucht sind Menschen die der Themenmix SF-Fantasy reizt und die sich damit (mehr oder weniger) intensiv beschäftigen wollen und können. Dazu hat er schon einige Testleser mit Rezensionsexemplaren versorgt um deren ehrliche und kostruktive Meinungen zu hören. Und nun komme ich/Nacht-Schatten ins Spiel… wir, das heißt Allan, suchen noch 10-20 Leute die als “Lesekreis” diese Geschichten – und die Neuerscheinenden – lesen und rezensieren. Wie er sich das genau vorstellt und wie das Ganze von Statten geht wird er euch bei Interesse eurerseits gerne sagen.

Und damit ihr nichtganz im Dunkel steht kommt hier (mit freundlicher Genehmigung des Autoren von der Webseite Youngarts.de entliehen) ein keiner Apetithappen:

ASGAROON – unsere Galaxis in 150.000 Jahren.
Nach zahllosen Kriegen und Auseinandersetzungen, sonnt sich Asgaroon in der Ruhe des Pax Imperialis. Endlich haben die grossen Konflikte ein Ende. Auch wenn die zahllosen Adelshäuser Asgaroons weiterhin ihre Streitigkeiten durch begrenzte Kriege austragen, sorgt doch die imperiale Oberherrschaft – ausgeübt durch das Herrscherhaus Bolando – weitgehend für die Aufrechterhaltung der Ordnung und des galaktischen Friedens.DasGrosse Zeitalter, in dem sich die Menschen über die Galaxis ausgebreitet und ihre jeweiligen Machtansprüche gesichert hatten, ist seit tausenden von Jahren Vergangenheit. Es existiert nur noch in den Märchen und Mythen Asgaroons.Der sagenumwobene Tyrann, Schanor der Grosse, der einst das gewaltige Sternenreich begründete, ist nun ebenfalls nicht mehr als ein Geist aus der Vergangenheit.Ein neues Zeitalter begann.
Die Herrschaftsstrukturen Asgaroons ordneten sich neu und nach weiteren Generationen kam das Zeitalter der Moderne. Neue Techniken, die das Reisen durch die Fayroo Weltenspringertore überflüssig machten, wurden etabliert. Unter dem Einfluss der Nominellen Republik verloren die Adelshäuser an Macht und Einfluss.In dieser Zeit lebt Nea, die nicht ahnt, dass ihr Lebensweg bereits vorgezeichnet ist und höhere Mächte beschlossen haben, sie müsse ein göttliches Erbe antreten….

Soweit der Autor in der Bescheibung seines Universum. Nun liegt es an euch. Lust auf ein geniales Universum voller Möglichkeiten? Wollt ihr den Autor mit eurer fairen und konstruktiven Lesermeinung unterstützen? Dann mal los, meldet euch bei  Allan und besprecht alles mit ihm.

Asgaroon ist meiner bescheidenen Meinung ein interessantes und ausbaufähiges Universum in das es es sich einzusteigen lohnt. Also, seit ihr dabei?

Euer,
Mikail the Bard

Asgaroon – Imperium Stellaris

ASGAROON – unsere Galaxis in 150.000 Jahren.

Nach zahllosen Kriegen und Auseinandersetzungen, sonnt sich Asgaroon in der Ruhe des Pax Imperialis. Endlich haben die grossen Konflikte ein Ende. Auch wenn die zahllosen Adelshäuser Asgaroons weiterhin ihre Streitigkeiten durch begrenzte Kriege austragen, sorgt doch die imperiale Oberherrschaft – ausgeübt durch das Herrscherhaus Bolando –  weitgehend für die Aufrechterhaltung der Ordnung und des galaktischen Friedens.

Das Grosse Zeitalter, in dem sich die Menschen über die Galaxis ausgebreitet und ihre jeweiligen Machtansprüche gesichert hatten, ist seit tausenden von Jahren Vergangenheit. Es existiert nur noch in den Märchen und Mythen Asgaroons. Der sagenumwobene Tyrann, Schanor der Grosse, der einst das gewaltige Sternenreich begründete, ist nun ebenfalls nicht mehr als ein Geist aus der Vergangenheit.

Ein neues Zeitalter begann. Die Herrschaftsstrukturen Asgaroons ordneten sich neu und nach weiteren Generationen kam das Zeitalter der Moderne. Neue Techniken, die das Reisen durch die Fayroo Weltenspringertore überflüssig machten, wurden etabliert. Unter dem Einfluss der Nominellen Republik verloren die Adelshäuser an Macht und Einfluss.

In dieser Zeit lebt Nea, die nicht ahnt, dass ihr Lebensweg bereits vorgezeichnet ist und höhere Mächte beschlossen haben, sie müsse ein göttliches Erbe antreten….